22.04.2018 | Neuigkeiten

Die Kreiseinsatzleitung Siegen-Wittgenstein übte in Hilchenbach

Die Kreiseinsatzleitung Siegen-Wittgenstein (KEL) wird bei größeren Lagen zur Unterstützung des vor Ort agierenden Einsatzleiters alarmiert und koordiniert dann die Aktivitäten rund um das Einsatzgeschehen.

Am Dienstag dem 17.4.2018 fanden sich die Mitglieder der Kreiseinsatzleitung mit den beiden Einsatzleitwagen des Kreises zu einer Übung beim Feuerwehrgerätehaus in Dahlbruch ein. Die Mitglieder der Einsatzleitung rekrutieren sich aus Feuerwehrfrauen und -männern des gesamten Kreisgebietes. Sie haben die Aufgabe bei großen punktuellen Lagen (Waldbrand, Industriebrand o.ä.)  die Koordination des Gesamteinsatzes zu übernehmen. Ebenso gehört die Übernahme der Einsatzleitung bei sogenannten Flächenlagen (Unwetter, z.B. Kyrill, Frederike) zum Aufgabenspektrum. 
Diesmal war die Übungsaufgabe ein Waldbrand, der zunehmend die Ferienhaussiedlung in Müsen bedrohte. Natürlich lösten unsere Einsatzkräfte die Lage vorbildlich, und so konnte nach 2 Stunden ein positives Übungsfazit gezogen werden. Die Einsatzkräfte vor Ort wurden durch das Personal der beiden Einsatzleitwagen der Feuerwehr Hilchenbach simuliert, so das sich für die Kreiseinsatzleitung ein realistisches Übungsszenario ergab. Im Anschluss an die Übung wurde noch ein Imbiss angeboten, der mit neuen Feldküche des Löschzuges Müsen zubereitet wurde.   (J.S.)


(J.S.)